Home Essener Bauunternehmer als Wohnungsfabrikanten Jugendstil in Kray Frohnhausen – Arbeiterviertel Pollerbergshof Rüttenscheid – Villenviertel Haumannshof

Login
 
 
Impressum

Homepage Robert Welzel

 

Robert Welzel


Geb. 1969, lebt und arbeitet in Essen
 
Essener Bauten der Gründerzeit, des Jugendstils und der Reformarchitektur.
Stadt- und architekturgeschichtliche Führungen in Essen (Kunstring Folkwang, Historischer Verein für Stadt und Stift Essen, Ruhr Museum, Tag des offenen Denkmals u.a.).
 
Gemeinde und Stadtteilgeschichte in Essen-Frohnhausen (Archiv Apostelkirche).
 
 

Kommende Veranstaltungen


Vortrag: Aufbruch zum Jugendstil in Essen
Unter dem Eindruck der internationalen Strömungen orientierte sich Essens Aufbruch zum Jugendstil an den speziellen Bedürfnissen der Industrieregion. Bauvorhaben und Kunstwerke zeigten sich von den großen Ausstellungsevents, etwa der Darmstädter Mathildenhöhe, inspiriert. Ihrerseits präsentierten die Essener Stadtverwaltung und hiesige Unternehmen ihre Innovationen auf den Welt-, Gewerbe- oder Bauausstellungen. Mit Preisen bedacht wurden die hochkarätigen Jugendstilprodukte der in Essen ansässigen Kunstschmiede Füssmann & Feeth und des Möbelhauses W. Wember auf der Ausstellung Düsseldorf 1902. Veranstaltung im Rahmen des Projektes "100 Jahre Volkshochschule Essen - Aufbrüche" 2019.
Mittwoch, 27.03.2019, 17 Uhr
in der Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen
Veranstalter: VHS Essen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Hinweis: Keine Anmeldungen oder Auskünfte über diese Homepage möglich! Bitte direkt an die jeweiligen Veranstalter wenden.
 
Vortrag: Reformarchitektur
Mit den Stilmitteln von gestern die Städte von Morgen zu bauen, darin sahen viele Stadtplaner, Architekten und Bauherren am Beginn des 20. Jahrhunderts einen Widerspruch. Auf der Suche nach einem neuen, zeitgerechten Baustil standen künstlerischer Anspruch, Funktionalität, Materialgerechtigkeit und eine zunehmend kritische Sicht auf das Ornament im Vordergrund. Immer wichtiger wurden soziale und hygienische Aspekte. Als "gutes Gewissen" des Jugendstils richtete die Reformarchitektur den Blick auf das Individuum und sein Wohlergehen und ebnete damit den Weg in die Moderne. Im Rheinland wurde Essen – neben Köln und Düsseldorf – zu einem bedeutenden Erprobungsfeld der Reformen.
Donnerstag, 11.07.2019, 18 Uhr
im Haus der Essener Geschichte, Ernst-Schmidt-Platz 1, 45128 Essen
Veranstalter: Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e. V. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Hinweis: Keine Anmeldungen oder Auskünfte über diese Homepage möglich! Bitte direkt an die jeweiligen Veranstalter wenden.
 
 

Publikationen (Auswahl)


2003 Wie Frohnhausen zum Gänsereiter kam – Ästhetische Gesichtspunkte der Essener Stadtplanung am Beispiel eines Brunnens, in: Essener Beiträge 115 (2003), Klartext-Verlag Essen
 
2004 Von der Müllhalde zum "Renommier-Viertel" - Das Massenbauen auf dem Rüttenscheider Haumannshof, in: Essener Beiträge 116 (2004), Klartext-Verlag Essen
 
2008 "Harrt Dein ein treues Volk am Strand der Ruhr" - der Besuch des Kronprinzen Friedrich Wilhelm am 23. Oktober 1833 in Werden, in: Geschichten aus der Werdener Geschichte; 6 (2008)
 
2009 Aufbruch in die Moderne – Das Bredeneyer Realgymnasium und die Reformarchitektur, in: Schulkultur – Stationen und Perspektiven, Klartext-Verlag Essen (2009)
 
2011 Bauunternehmer als Wohnungsfabrikanten - Die Essener "Häuserkönige" und ihr Beitrag zur Stadtentwicklung 1850–1929, in: Essener Beiträge 124 (2011), Klartext-Verlag Essen
 
2014 Essener Streifzüge - Wege durch Kultur und Geschichte, Stadt Essen / GENO BANK ESSEN / Historischer Verein für Stadt und Stift Essen (Hg.), Klartext-Verlag Essen (2014)
 
2015 Bredeney und seine Friedhöfe, in: Hellmut Holle (Hg.), Friedhöfe in Essen-Bredeney, Menschen - Monumente - Geschichte(n), Klartext-Verlag Essen (2015)
 
2016 Essener Streifzüge 2 – Von Haus zu Haus durch neun Jahrhunderte, Stadt Essen / GENO BANK ESSEN / Historischer Verein für Stadt und Stift Essen (Hg.), Klartext-Verlag Essen (2016)
 
2018 Essener Streifzüge 3 – Aufbruch zum Jugendstil, Stadt Essen / GENO BANK ESSEN / Historischer Verein für Stadt und Stift Essen (Hg.), Klartext-Verlag Essen (2018)
 
Anm.: Die Essener Beiträge des Historischen Vereins für Stadt und Stift Essen können über den Buchhandel beim Klartext-Verlag oder über den Historischen Verein für Stadt und Stift Essen bezogen werden.
 
 
 

Links


 
Kunstring Folkwang
 
Evangelische Kirchengemeinde Essen-Frohnhausen
 
Historischer Verein für Stadt und Stift Essen
 
 
 
Alle Fotos und Texte: Copyright © Robert Welzel.